Bei FEE e.V. gehts langsam wieder los….

Von Fatoş Aytulun (Fee e.V.)

Wir freuen uns sehr, dass sich viele Kölnerinnen und Kölner an die Hygienevorschriften gehalten haben! Nur so konnte und kann die Ausbreitung des Corona Virus eingedämmt werden. FEE e. V. hat ebenfalls einen Beitrag dazu geleistet und in den vergangen Wochen die meisten Angebote auf eine Onlinekommunikation umgestellt.

Jedoch die Textilgruppe war – unter Einhaltung der Hygienevorschriften, für die Erstellung von Gesichtsmasken aktiv! Unter der Leitung von Frau Pinar trafen sich die Frauen in Kleingruppen und kreierten selbstgenähte Masken für den täglichen Gebrauch. Vielen Dank für euren Einsatz! Die Mund-Nasen-Bedeckungen wurden an unsere Ehrenamtlichen, die Vorstandsmitgliederinnen und weitere Unterstützerinnen und Mitgliederinnen von FEE e.V. verteilt. Zusätzlich wurden Aktionen zur Erstellung von Gesichtsmasken in Kooperation mit der GAG-Immobilien-AG und dem Migrantinnenverein Köln realisiert.

Im FEEnhaus werden Mund-Nasen-Bedeckungen genäht

Zu unserer großen Freude konnten wir am 02.06.2020 wieder mit Dienstagsgruppe starten! Die Begegnungen finden auf Abstand statt, und auch der Platz vor dem FEEnhaus wird nun für einen Austausch der Frauen genutzt – denn wir möchten auch weiterhin vorsichtig mit Abstands-Lockerungen umgehen und gestalten unsere Angebote situationsbedingt um!

Die Dienstagsgruppe – Begegnung auf Abstand am 02.06. vor dem FEEnhaus

Auch die Lernförderung konnte wieder vor Ort, im FEEnhaus aufgenommen werden. Eine schulische Unterstützung durch unsere Feen und ein Austausch über die Erfahrungen im Homeschooling ist eine große Bereicherung für die Mädchen!
In den Sommerferien möchten wir mit der Lerngruppe sehr gern einen kleinen Ausflug realisieren. Wir freuen uns, wenn Sie uns mit einer kleinen Spende unterstützen, um den Mädchen in den Sommerferien ein sonniges Freizeitvergnügen zu ermöglichen!

Jede Spende – ganz gleich in welcher Höhe – hilft den betreuten jungen Menschen.
FEE – Fördern& Erfolge Ernten e. V. Sparkasse Köln Bonn
IBAN: DE89 3705 0198 1931 8548 87

Achten Sie weiterhin aufeinander und alles Liebe wünscht Ihnen FEE e.V.
FEE – Fördern&Erfolge Ernten e.V., Piccoloministr. 435, 51067 Köln
www.fee-koeln.de / kontakt@fee-koeln.de

Neu im Veedel: Mobile Kleiderkammer bald auch auf dem Rewe-Platz

Bedingt durch die Corona Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen hat die Kleiderkammer im Pfarrzentrum Maria-Himmelfahrtstraße in Köln-Holweide bis auf weiteres geschlossen. Aus diesem Grund hat die Bürgervereinigung Köln-Holweide e.V. eine sogenannte „mobile Kleiderkammer“ eingerichtet.

Die freiwilligen Helfer der mobilen Kleiderkammer. 2. von rechts Mäggy Ruhkopf.

Durch die Initiative von Frau Mäggy Ruhkopf, 2. Vorsitzende der Bürgervereinigung, werden in Holweide und Umgebung Kleiderspenden gesammelt, die dann an bedürftige Mitbewohner kostenlos verteilt werden. Zurzeit findet die „mobile Kleiderkammer“ in Holweide vor dem Pfarrzentrum Maria Himmelfahrt Str. statt – jeweils montags von 14 Uhr bis 17 Uhr.

Ankündigung: Mobile Kleiderkammer auf dem Rewe-Platz.

Am 18. Juni von 14 – 17 Uhr wird die „mobile Kleiderkammer“ auf dem sog. REWE-Platz (Piccolomini Str./ Ecke Gerhard Hauptmann Str.) stattfinden und zwar in Kooperation mit dem „Veedelsbüro Holweide“ des Diakonischen Werkes Köln und Region GmbH.

Am 28. Juni ist die mobile Kleiderkammer von 14-17 Uhr bei der Evangelischen Freien Gemeinde in der Johann-Bensberg-Str. (Haltestelle Vischeringstraße). Weitere Termine sind geplant. Bisher wird dieses Projekt der Bürgervereinigung Köln-Holweide e.V. mit großer Dankbarkeit und großem Zuspruch angenommen. Bei allen Veranstaltungen werden selbstverständlich die Hygiene – und Abstandsregeln eingehalten.

Spenden erwünscht!

Wer gerne Textilien und Schuhe spenden möchte, wendet sich bitte an Mäggy Ruhkopf unter der Telefonnummer 0221 57 92 456, ggfs. sprechen Sie eine Nachricht auf ihren Anrufbeantworter.

http://www.holweide-bv.de

Runder Tisch Holweide – Lebensqualität in Holweide weiterentwickeln

Vor wenigen Jahren gründeten fünf Holweider BürgerInnen den Runden Tisch Holweide als Bürgerinitiative – von Bürgern für Bürger! Wer helfen will oder eine eigene Idee besprechen möchte, kann unsere Foren nutzen. Hier können alle mitmachen, die sich für Holweide einsetzen wollen.

  • Forum Wohnen und Nachbarschaft: Themen sind u.a. Bänke aufstellen und Verschönerung/Verbesserung der Wohnumgebung, Gestaltung des REWE-Platzes
  • Forum Kultur, Freizeit und Bildung: Hier werden vor allem Ideen entwickelt, wie man Menschen zusammenbringen kann, z.B. durch das Bürgerfest, Kulturspaziergänge und Apfelkuchenfest
  • Forum Verkehr: Es geht hauptsächlich darum, wie man den Verkehr im Stadtteil verringern bzw. für Anwohner erträglich machen kann.
Kinderfest am Marktplatz

Leider mussten auch wir viele Veranstaltungen absagen. Sobald Zusammenkünfte von Menschen wieder möglich sind, werden wir Sie gerne wieder einladen.

Informationen finden Sie unter: www.runder-tisch-holweide.koeln
Ihre Anmeldung für unseren Rundbrief per E-Mail an: info@runder-tisch-holweide.koeln

Text: Koordinationsteam Runder Tisch

Veröffentlicht im Veedelsbrief Mai/Juni 2020

Aus dem Fee e.V.

Text: Team FEE e.V.

Liebe Holweiderinnen und liebe Holweider,
beisammen sitzen und einen Film schauen, oder einem Vortrag lauschen. Gemeinsam kochen, nähen, lernen und diskutieren…
Es kommt uns so vor, als ob es eine Ewigkeit her ist, dass wir Sie und Euch so ungezwungen im FEEnhaus willkommen heißen konnten!
Wir wünschen allen Familien, Alleinlebenden, Haus- und Wohngemeinschaften viel Kraft, Ausdauer und Zuversicht. Es ist ungewiss, wie lang sich der aktuelle und akute kontaktarme Zustand noch hinziehen wird, aber aus Rücksicht vor unser alle Gesundheit ist das FEEnhaus vorerst geschlossen.

Schauen Sie in der Zwischenzeit auf unserer Homepage vorbei! Diese steht in neuem Layout bereit: https://fee-koeln.de/

Wenn der Spuk um ist, sind wir wieder für Sie und Euch im FEEnhaus da und freuen uns auf gemeinsame Nachmittage und Erlebnisse, die Mut machen und beflügeln! Haben Sie ein Auge auf Ihre Mitmenschen und schenken Sie sich ein Lächeln unter dem Mundschutz!
Sie erreichen Fee e.V über die Mailadresse: kontakt@fee-koeln.de

Alles Liebe und sonnige Grüße aus dem Feenhaus!

Veröffentlicht im Veedelsbrief Mai/Juni 2020

Stoffmaskenprojekt von GAG und FEE e.V.

von Lisa Finger (GAG)

Da bei FEE e.V. seit Jahren eine recht aktive Nähgruppe aus ehrenamtlichen Frauen besteht, kam uns die Idee, dass diese Stoffmasken nähen können, die dann über die GAG an interessierte und bedürftige Mieter verteilt werden.
In erster Linie denken wir dabei an unsere Seniorinnen und Senioren – die ersten Masken werden wir in unserem Seniorenhaus in Holweide, in der Senistr. 10 verteilen.
Aber es können auch Masken an andere Mieter verteilt werden. Wer eine Maske bekommen möchte, kann sich ab dem 6. Mai 20 melden unter Tel. : 0221/ 2011-364.
Wir werden den interessierten Mietern eine Maske mit Begleitschreiben in einem Briefumschlag in ihren Briefkasten stecken. Die GAG erstattet FEE e.V. den finanziellen Aufwand über eine Spende. Wir freuen uns, dass wir den Verein so unterstützen können.
Mieter der GAG erhalten die Masken kostenlos.

Weiterführende Links: www.fee-koeln.de und www.gag-koeln.de

Veröffentlicht im Veedelsbrief Mai/Juni 2020

Jugendzentrum Picco-Treff – In Corona-Zeiten digital erreichbar!

Von Mareike Niedobitek für den Picco-Treff

Auch wir – der Kinder- und Jugendtreff Picco – müssen aufgrund der Corona-Krise unsere Türen vorübergehend schließen. Digital hat die Picco vor diesem Hintergrund jedoch seit Kurzem ihre Türen geöffnet. Als Teil des Digitalen Jugendzentrums – ein Zusammenschluss aller Kölner Jugendeinrichtungen – möchten wir weiterhin Kontakt zu unseren Besucher*innen halten.

Digitales Jugendzentrum: hier eine kurze Erklärung dazu!

  • Die Kommunikationsplattform Discord bietet die Möglichkeit, über Text-, Sprach- und Videochats in Verbindung zu bleiben und sich für eine Runde Online-Stadt-Land-Fluss oder Skip Bo zu verabreden. Unter picco.home.blog findet ihr die Direkteinwahl zum Picco-Chat auf Discord.
  • Darüber hinaus bietet das Live-Streaming-Portal Twitch täglich ab 15 Uhr vielfältige Angebote, wie z.B. Bastel- und Kreativangebote, Gaming sowie der normale Austausch zwischen Kindern und Jugendlichen und den Mitarbeiter*innen, die auch sonst in der Einrichtung stattfinden würden. Während die Mitarbeiter*innen ihre Angebote live vor der Kamera darstellen, ist es über den Chat möglich sich zeitgleich mit den Jugendlichen und anderen Mitarbeiter*innen der Einrichtungen auszutauschen.

Der Zugang zu Discord, Twitch, sowie zu dem Instragram- und Twitter-Account des Digitalen Jugendzentrums findet sich auf der Seite www.jugendzentrum.digital.

Wir sind von den Möglichkeiten der digitalen Jugendarbeit begeistert, freuen uns jedoch noch mehr, wenn die Türen der Picco hoffentlich bald auch wieder im realen Leben öffnen dürfen.

Schaukasten Picco-Treff (Foto: M.Funk)

Unser Blog im Internet: picco.home.blog
Kontakt bei Fragen: info@picco.jugz.de

Viele Grüße euer Picco-Team! (Text: Mareike Niedobitek)

Veröffentlicht im Veedelsbrief Mai/Juni 2020

Wie hilft Kölsch Hätz eigentlich?

Von Marcel Funk (Veedelsbüro)

Derzeit ist das ökumenische Nachbarschaftshilfeprojekt Kölsch Hätz (Caritas und Diakonie) durch ein konkretes Hilfsangebot in Corona-Zeiten bekannter geworden. Vermittelt werden Hilfsbereite Menschen, die bereit sind, für Menschen, die zur Risikogruppe (Ü60, vorerkrankt o.Ä.) zählen und sich über Unterstützung bei Einkauf, Gassi gehen oder einfach ein nettes Telefonat in dieser isolierten Zeit freuen.

In einem kürzlich veröffentlichten Radiobeitrag wird erklärt, wer als Helferin oder Helfer in Frage kommt: ausschließlich Personen, die nicht selbst mit dem Virus erkrankt sind, sich nicht in Quarantäne befinden und auch selbst nicht zur Risikogruppe gehören. Die Hilfe läuft dabei kontaktlos ab: Einkäufe werden vor die Tür gestellt und natürlich nicht in die Wohnung hineingebracht. Den Radiobeitrag können Sie im Menüpunkt „Corona-Infos“ unter www.veedelsbuero-holweide.de mit einem Klick nachhören. Das Angebot erreichen Sie unter der Rufnummer 0221 -5695781 6 oder per Mail: coronahilfen@caritas-koeln.de

DIE GAG informiert


Sehr geehrte Damen und Herren,

unsere Kundencenter bleiben aus Vorsichtsmaßnahmen aufgrund der allgemeinen gesundheitlichen Lage (Corona-Virus) für den Kundenverkehr bis auf Weiteres geschlossen. Sowohl der Schutz unserer Besucher und Besucherinnen, als auch unserer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, steht für uns an erster Stelle.

Wir sind weiterhin unter der Telefonnummer 0221/2011-700 für Sie erreichbar:
Montag-Donnerstag 8-17 Uhr
Freitag 8-15 Uhr

Sie können uns auch gerne eine E-Mail an nord-ost@gag-koeln.de senden.
Ihre GAG Immobilien AG Kundencenter Nord-Ost
www.gag-koeln.de

Veröffentlicht im Veedelsbrief Mai/Juni 2020

Ein kleiner Gruß aus der Versöhnungskirche

Von Pfarrerin Sybille Noack-Mündemann

Liebe Mitmenschen in Holweide, die Coronakrise verlangt uns allen gerade eine Menge ab. Es ist nicht leicht, all die Auflagen und Einschränkungen zu befolgen und zu akzeptieren, aber die meisten von uns tun das in bemerkenswerter Weise. Wir von der evangelischen Kirche geben uns alle Mühe, trotz aller Kontaktbeschränkungen für die Menschen im Veedel da zu sein. Unsere Gottesdienste stellen wir auf die Homepage und verteilen sie in Papierform. Seit Ostersonntag steht unser Osterkreuz vor der Versöhnungskirche in Holweide.

Wir telefonieren viel und versuchen auf diese Weise in Verbindung zu bleiben. Besonders beeindruckend war für uns die Welle der Hilfsbereitschaft, als wir um Spenden für die Tafel gebeten haben. So Viele sind gekommen und haben Lebensmittel und Geld gegeben, ein großes Dankeschön dafür wie auch für die vielen Angebote hilfsbedürftige Menschen zu unterstützen. Wie wunderbar, dass wir uns aufeinander verlassen können – das zeigen uns diese schwierigen Wochen. Sicher gibt es viel zu beklagen, aber es gibt auch schöne Erfahrungen im Miteinander. Ich wünsche uns allen ganz viele dieser Erfahrungen – freundliche Worte, kleine Gesten, Nachfragen, Rücksichtnahme. Nur so können wir diese Zeit überstehen. Und so bleibt mir nur noch zu sagen – wir sind für Sie da, rufen Sie an, mailen Sie oder schreiben Sie eine ganz normale Karte.

Ganz herzliche Grüße, Ihre Pfarrerin Sybille Noack-Mündemann und das Team der Versöhnungskirche.

Seit Ostersonntag steht dieses Osterkreuz vor der Versöhnungskirche in Holweide.

Kontakt: Pfarrerin Sybille Noack-Mündemann, Friedlandstraße 3, 51067 Köln. Tel: 0221 63 43 64, E-Mail: sybille.noack-muendemann@ekir.de, Website: https://evangelisch-in-koeln-dellbrueck-holweide.de

Veröffentlicht im Veedelsbrief Mai/Juni 2020

Gemeinschaftliches Gärtnern im Gartenclub Holweide

Von Eileen Czempinski für Querfeldein e.V.

Gartenclub Holweide

Im Innenhof der Piccoloministr. 435 versteckt sich der Gartenclub Holweide. Hier wird jeden Donnerstag zwischen 15.30 und 18.00 an der frischen Luft gepflanzt, geerntet, gekocht, gebaut, gebastelt und gespielt. Mitmachen können Kinder kostenlos und ohne Anmeldung zwischen 5 und 12 Jahren. Das Projekt wird bereits seit einigen Jahren von Ruben Moroni und Eileen Czempinski vom Querwaldein e.V. begleitet. Ziel ist es, Kindern Naturerlebnisse zu ermöglichen und mit Spaß gemeinsam Neues zu lernen.

Eindrücke vom Gartenclub

Wegen der aktuellen Lage können die Treffen zurzeit leider nicht stattfinden. Doch schon jetzt werden Vorbereitungen getroffen, so dass der Gartenclub in den kommenden Wochen unter Berücksichtigung der Hygienevorschriften wieder geöffnet werden kann.

Weitere Infos gibt es auf www.blog.gartenclubs.de

Veröffentlicht im Veedelsbrief Mai/Juni 2020