Der Veedelsbrief Sept.-Nov. 2021 ist da!

Er wird ab Ende der Woche in den Haushalten und bei Akteuren im Stadtteil verteilt. Online können Sie ihn bereits jetzt lesen. Viel Spaß und gute Informationen! Dem gedruckten Veedelsbrief liegt ein Rückmeldebogen der Stadt Köln zur längerfristigen Platzgestaltung bei, den sie im Monat September ausgefüllt in den Beteiligungsbriefkasten gegenüber dem Supermarkt einwerfen können.

Austauschrunde: Barrierefreier Zugang zu Ladenlokalen am Platz an der Piccoloministraße

Am Mittwoch trafen nach längerer Planung und auf Anregung von Anwohner*innen Mitarbeiter*innen der Stadt Köln, der GAG, dem Veedelsbüro und der Sozialraumkoordination zusammen. Beim Austausch ging es um die Frage, wie Menschen, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, selbständig und ohne fremde Hilfe in die Geschäfte und Ladenlokale kommen können. Denn zwischen Platz und Eingang befindet sich eine etwa 15 cm hohe Stufe. Beim Treffen vor Ort wurden in offener und engagierter Runde Ideen zur möglichen Umgestaltung ausgetauscht und die nächsten Schritte vereinbart.

hinten (v.l.n.r): Frau Greven-Thürmer (Sozialraumkoordination), Frau Pressberger (GAG), Herr Ilin (Stadtplanungsamt), Herr Kühn & Herr Reichertz (Verkehrsamt)
vorne (v.l.n.r.): Frau Wessolowski (Anwohnerin), Herr Funk (Veedelsbüro Holweide), Herr Gassen (Anwohner)

Dies war nicht der erste Austausch zur Barrierefreiheit auf dem Quartiersplatz. Bereits Ende 2020 konnten Anwohner*innen mit einem Antrag erreichen, dass die Bordsteine an zwei Stellen abgesenkt werden, damit Rollstuhlfahrer*innen ungehindert auf den Platz kommen. Dies war vorher nicht möglich gewesen.

Wenn Sie sich am Prozess beteiligen möchten, melden Sie sich gerne bei den Mitarbeiter*innen des Veedelsbüros unter: veedelsbuero-holweide@diakonie-koeln.de

TV-Bericht über Impfaktion in Holweide

Die Impfaktion auf dem Platz an der Piccoloministraße hat es bis ins ARD Morgenmagazin geschafft. Die Aktion fand vor den Räumen der Gemeinwesenarbeit und dem Verein FEE e.V. stattt. Bewohner*innen und Akteure aus dem Stadtteil kamen zu Wort. Insgesamt war die Aktion für die sehr kurzfristige Ankündigung und die Ferienzeit gut besucht. Die Impfaktion der Stadt Köln wurde von den Stadtteilmüttern im Stadtbezirk Mülheim durch Mobilisierung, Formularhilfen und Sprachmittlung unterstützt. Wir bedanken uns herzlich für diese sehr wichtige Unterstützung.

Stadteilmutter Ismet im Gespräch mit Passant*innen bei der Impfaktion am vergangenen Donnerstag auf dem Platz an der Piccoloministraße.

Der Link zum Fernsehbericht: https://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/morgenmagazin/videos/MOMA-Reporter-neue-Impfoffensive-100.html

Der Link zu den Stadtteilmüttern Mülheim: http://www.csh-koeln.de/einrichtung/muelheimer-stadtteilmuetter/

Kindertheater im Veedelsbüro

mit dem Holweider Cassiopeia Theater am 3.08, 10.08 und 12.08 im und vor dem Veedelsbüro. Die Aktion wird aus Mitteln der Bezirksvertretung Mühlheim finanziert und ist für Sie komplett kostenlos.

Dienstag, 3.8.21, 10-11:30 Uhr: Workshop: Kinder gestalten ein Ziehharmonika-Buch mit dem Cassiopeia Theater für Kinder von 5 bis 9 Jahren (und Eltern) mit anschließender Ausstellung im Veedelsbüro.

Dienstag, 10.8.21, 10-11:30 Uhr: Workshop: Kinder gestalten Tontafeln für das neue Veedelsbüro mit dem Cassiopeia Theater für Kinder von 5 bis 9 Jahren (und Eltern) mit anschließender Ausstellung im Veedelsbüro.

Donnerstag, 12.8.2021, 11-12 Uhr: Open Air Theateraufführung „Der Feuervogel“ für Familien mit Kindern ab 5 Jahren, Cassiopeias Trailerbühne auf dem Platz.

Teilnehmerzahl begrenzt. Anmeldung: veedelsbuero-holweide@diakonie-koeln.de oder telefonisch unter 0163 7117591 (Di.-Do. 12-16 Uhr) Adresse: Veedelsbüro, Piccoloministr., 435.

Das Anmeldeformular gibt es hier!

Bericht vom 3. Stadtteiltreffen

von Claudia Greven-Thürmer (Sozialraumkoordination Holweide)

Schon zum 3. Mal fand am 09.06.2021 ein Stadtteiltreffen, diesmal mit 14 Teilnehmenden aus Holweider Institutionen, Vereinen und Initiativen – wie zuvor allerdings „nur“ als Videokonferenz.

Dies waren die Themen:

Unter dem Titel „Sommer in Holweide“ gibt es in diesem Jahr auf und um den Platz an der Piccoloministraße herum ein buntes Programm. Dabei sind: das Cassiopeia Theater, der Kinder-und Jugendtreff Picco, der Runde Tisch Holweide, der Bücherwurm, der Holweider Bürgerverein, die GAG Immobilien AG, der Gartenclub, das Veedelsbüro und viele mehr. (Der Programmflyer liegt dem Veedelsbrief bei!)

Außerdem beschäftigte die Runde wieder die Frage „Wie soll der REWE  Platz in Zukunft aussehen?“ Hier konnte Herr Graup vom Stadtplanungsamt mitteilen, dass in Kürze eine Fragebogenaktion startet, damit  möglichst viele Anwohner*innen sich mit eigenen Ideen und Vorschlägen beteiligen können. Dazu wird nach den Sommerferien ein Briefkasten auf dem Platzstehen, der alle Ihre Vorschläge sammelt. Sicher ist aber schon, dass es einen offenen Bücherschrank  geben wird, auf den sich schon alle freuen.

Ganz aktuell  ging es diesmal auch um das Corona-Virus, das nicht nur unsere Gesundheit  bedroht, sondern uns auch sehr im täglichen Leben einschränkt.  Wir wollen über den Sommer Ideen sammeln, wie die Aufklärung zum Thema „Testen und Impfen“  besser werden kann, damit wir für die 2. Jahreshälfte gut vorbereitet sind und das Virus in unserem Stadtteil und in ganz Köln in den Griff bekommen.

Besonders muss aber auch für die Gesundheit der Kinder und Jugendlichen etwas getan werden. Sie haben in den letzten Monaten unter starken Einschränkungen gelitten und mussten  auf vieles verzichten – kein Sport im Verein, die Schule nur selten „in echt“ erlebt, Jugendzentrum geschlossen, nur selten Freunde und Freundinnen treffen.

Die Holweider Akteure wollen Förderprogramme nutzen und die Familien intensiv unterstützen.

FEE e.V.: Info über freie Plätze beim Projekt „FEEnClub bildet und beflügelt“ und Erreichbarkeiten während der Schulferien

Trotz der Corona-Pandemie arbeiten wir mit vollem Elan weiter und bieten unsere Angebote entsprechend der Corona-Bestimmungen sowohl online als auch in Präsenz an. So ist unser Projekt „FEEnClub – bildet und beflügelt“ Mitte Februar erfolgreich gestartet. Auch wenn die Teilnehmerinnen Zahl wächst und ein regelmäßiges Treffen stattfindet, haben wir noch freie Plätze und Mentorinnen, welche sich auf neue Teilnehmerinnen freuen.

Wer kann an dem Angebot teilnehmen?

 Mädchen und junge Frauen zwischen 14 und 21 Jahren. Das Angebot richtet sich an Mädchen und junge Frauen welche eine Zuwanderungsgeschichte und/oder Fluchterfahrung mitbringen.

Wann findet das Angebot statt?

  • Regelmäßige treffen immer Montags von 16:00-18:00 Uhr
  • Individuelle Sprechstunden immer Dienstags von 15:00-17:00 Uhr
  • Weitere Angebote wie Workshops, Ausflüge, Schnuppertage und Bewerbungsgesprächtrainings (ganztägig, vier mal im Jahr)

Was leistet das Angebot?

  • Unterstützung bei schulischen Fragen und Deutschförderung
  • Unterstützung bei der Suche und Bewerbung von Ausbildungen
  • Persönlichkeitsfördernde, Gruppengefühlstärkende und weiterbildende Angebote
  • Angebote in Gruppen und 1:1 Betreuung zwischen Mentorin und Mentee 

Wenn euch Mädchen bzw. junge Frauen einfallen, welche das Angebot nutzen könnten, meldet euch gerne via Mail bei schwarz@fee-koeln.de oder schreibt/ruft an unter 01573 7959781. Teilt das Angebot auch gerne Freund*innen, Kolleg*innen und anderen Personen mit, welche Bezug zu der Zielgruppe haben. Wir freuen uns, wenn das Angebot und damit auch FEE e.V. wächst, wir möglichst viele Mädchen erreichen können und so einen Beitrag zur gesteigerten gesellschaftlichen Teilhabe von jungen Frauen und Mädchen in Köln leisten können.

In der Zeit vom 12.07.-08.08.2020 werden die Angebote von FEE e.V. eingeschränkt. Die Lernförderung, FEEn-Cafe & Kochen und die Textilwerkstatt finden in dieser Zeit nicht statt, der FEEnClub nur auf individuelle Anfrage. Erreichbar sind wir in dieser Zeit trotzdem, lediglich vom 12.07.-25.07.2020 nicht (in dringenden Fällen sind wir in dieser Zeit über kontakt@fee-koeln.de erreichbar). 

Beratung für Mütter mit Babys und Kleinkindern

Sie sind gerade Mutter geworden und freuen sich über ihr Baby, haben aber auch Fragen oder Sorgen? Schreit ihr Baby viel und hat Schwierigkeiten beim Ein- und Durchschlafen?Brauchen Sie Hilfe bei der Erziehung ihres Kindes? Haben Sie Fragen zur richtigen Ernährung? Haben Sie selbst Probleme im Alltag und fühlen sich überfordert?

Wir helfen Ihnen gerne. Ihr Baby und Kleinkind können Sie natürlich mitbringen. Das Angebot ist für Sie kostenlos und findet ab August im Kinder und Familienraum Holweide statt. Gerhart-Hauptmann-Str. 41, 51067 Köln

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung!

Diakonisches Werk Köln und Region gGmbH, Kontakt: Katja Lenz, Telefon : 01706006670

Lesefeste Holweide am 1.8. und 13.8.21

von Lis Nørgaard (Runder Tisch Holweide)

Lesen kann Abenteuer, Horizonterweiterung, Erholung oder gute Unterhaltung sein. Wer Glück hat, findet alles zusammen in einem Buch. Der bekannte Literaturkritiker Denis Scheck sagt: „Wer liest, ist eindeutig im Vorteil.“ Das sehen auch sehr viele Menschen in Holweide so. Überzeugend belegt dies die ungebrochen intensive Nutzung des Bücherschranks am Marktplatz, die uns motiviert hat einen zweiten Bücherschrank am Platz an der Piccoloministraße 435 aufzustellen. Der Runde Tisch Holweide lädt ein, das Lesen zu feiern.

Am 1. August – 5 Jahre Bücherschrank am Holweider Marktplatz. Ab 14:45 Uhr mit Lesungen von Autorinnen, (Vor)Lesungen für Kinder und Erwachsene und einem Büchertrödel, dessen Erlös einem Leseprojekt für Holweide zukommt. 

Am Freitag 13. August 2021 – Lesefest am Platz an der Piccoloministraße 435. Um 12.30 Uhr wird der neue Bücherschrank eingeweiht und das Bücherschrank-Team stellt sich vor. Der Runde Tisch Holweide und die Kinderbücherei Bücherwurm bringen viele Bücher für den Bücherschrank mit. Um 14 Uhr fängt dann das Festival „Köln liest“ für Kinder ab 4 Jahren an. Die Stiftung Neuer Raum und das Comedia-Theater präsentieren Mitmachlesungen, Kinderbuch-Kino und Theaterstücke. Die Programm beider Veranstaltungen finden Sie Ende Juli auf der Internetseite www.runder-tisch-holweide.koeln